Gleich zwei Mannschaften zeigen starke Leistungen im DMSJ NRW-Finale

/, Wettkämpfe/Gleich zwei Mannschaften zeigen starke Leistungen im DMSJ NRW-Finale

Gleich zwei Mannschaften zeigen starke Leistungen im DMSJ NRW-Finale

Gleich zwei Teams hatten sich für das das DMSJ NRW-Finale in Wuppertal qualifiziert. Das hat es seit 2005 nicht mehr gegeben. Mit der Jugend A weiblich und der Jugend B männlich fuhren nämlich gleich zwei starke Teams in die Schwimmoper nach Wuppertal, um sich ihren Konkurrenten aus ganz NRW zu stellen. Beide Staffelteams konnten bereits in der vorherigen Runde in Bochum mit ihren starken Leistungen überzeugen. An diesem Wochenende setzten aber alle Aktiven noch einmal einen drauf. Denn trotz der genialen Stimmung vor Ort hatten einige Schwimmer vorher noch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Für die Jugend A weiblich gingen Lilli Baune, Marie Bloehs, Klara Michelt (alle 2001) und Astrid Croissier (2002) an den Start. Zu Beginn der Wettkämpfe waren sie nur als 8.-schnellste Mannschaft gerade so in das NRW Finale gerutscht. Dennoch: Top motiviert und mit hervorragenden Leistungen schafften es die vier Schülerinnen sich um satte 34 Sekunden gegenüber der Vorrunde verbessern. Dazu steuerte unter anderem auch Lilli Baune bei: Mit einer 1:08,9 über die 100 Meter Schmetterling verbesserte sie sich fünf Sekunden gegenüber dem Vorlauf und eine Sekunde gegenüber ihrer persönlichen Bestzeit. Damit ließen sie am Ende des Wettkampfes auch das Damenteam des SV Rheine und des Duisburger ST hinter sich, was den 6. Platz für die SG Lünen bedeutete.

Die weibliche A Jugend der SG Lünen bei der Siegerehrung: Lilli Baune, Astrid Croissier, Marie Bloehs und Klara Michelt.

B-Jugend der Männer

Doch auch die männliche B-Jugend um Tom Ribbing, Jan und Tim Böckmann, Luuk Neumann (alle 2003), Rufus Deseniß und Daniel Lehmann (beide 2004) konnte ihre Endzeit aus der Vorrunde um ganze 20 Sekunden zu verbessern. Nach dem ersten Tag belegten die Jungs noch wie die Frauen den 6. Platz. Doch bei dem letzten Start – den 4×100 Meter Schmetterling – waren sie den anderen Mannschaften weit unterlegen. Selbst Jan Böckmann konnte mit einer starken Zeit von 1:09,5 Sekunden nicht gegen die Konkurrenz anschwimmen. Damit belegte die männliche B-Jugend am Ende des Tages den 7. Platz bei den Landesmeisterschaften.

Die männliche B-Jugend verkleidet bei der Siegerehrung: Tim Böckmann, Luuk Neumann, Daniel Lehmann, Rufus Deseniß, Jan Böckmann und Tom Ribbing.

Doch das Highlight des Wettkampfes kam zum Schluss: Die Siegerehrungen. Bei dem NRW Finale wurden alle Mannschaften geehrt. Zu Siegerehrung liefen die Mannschaften zu Musik um das Becken ein und überlegten sich dazu kreative Verkleidungen. Klar, dass vor allem das den Aktiven nach so einem starken Wettkampf in Erinnerung bleiben wird.

2018-12-03T15:03:23+00:003. Dezember 2018|1. Mannschaft, Wettkämpfe|