Das Jahr 2015

/Das Jahr 2015

Das Jahr 2015

+++ DMS: Das Herren-Team schwimmt weiter in der 2. Bundesliga – Das Damen-Team gewinnt den Durchgang in der Südwestfalenliga +++ Devran Sensoy gewinnt den Südwestfalen-Jugendmehrkampf +++ SG stärkste Kraft im Kreis +++ Katharina Stember und Nils Gröppler starten bei den „Deutschen“ +++ 14 Titel bei den „Südwestfälischen“ +++ Tim Böckmann wird NRW-Jugendmeister +++ 4 SG-Aktive schwimmen bei den Deutschen-Jugendmeisterschaften +++ 24. Lippepokal mit 2.266 Meldungen +++ Nils Gröppler geht in die USA +++ Erfolge bei den Freiwassermeisterschaften +++ Masters holen 29 Medaillen bei den SW-Meiserschaften +++ DMS/J Männliche Jugend C erreicht das NRW-Finale +++ 2 x Bronze für Katharina Stember bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften +++ Katharina Stember und Christian Fahrenholz starten bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften +++ Stadtmeisterschaften: SSC „TUS“ siegt bei den Mannschaften, der SVL und der SCC bei den Staffeln +++ Medaillenflut bei den Südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften in Kamen +++

Mit einer unglaublichen Mannschaftsleistung überzeugten die 9 Aktiven der SG Lünen am 07.02. bei den Deutschen Mannschaftswettbewerben im Schwimmen (DMS) im Gelsenkirchener Zentralbad. Trotz krankheitsbedingter Ausfälle wurden mit 14.919 Punkten über 300 Zähler mehr als im Vorjahr erzielt und schließlich mit Rang 9 souverän die Klasse erhalten.

Das erfolgreiche DMS Team in Gelsenkirchen

Beim DMS-Durchgang der Damen in der Südwesfalenliga am 15.02. in Dortmund-Aplerbeck sollte eigentlich der sofortige Wiederaufstieg in die Landesliga angepeilt werden. Zwar konnte nach hartem Fight mit dem Team der SG Ruhr IV  der Durchgang gewonnen werden, zu einem Aufstieg langten die erzielten Punkte jedoch nicht, da einige Teams aus den anderen Bezirksligen etwas erfolgreicher waren. Trainer Matthias Hövener war dennoch zufrieden, da in diesem Jahr wichtige Leistungsträger nicht zur Verfügung standen.

Das SG-Damen-Team

Gleich 7 Aktive aus dem Nachwuchsbereich der SG Lünen konnten sich für den Jugend-Mehrkampf im Dortmunder Südbad vom 28.02. bis zum 01.03. qualifizieren. Devran Sensoy (JG 2004) und Jan-Philipp Kortmann (JG 2002) konnten sogar den Titel in ihrer Altersklasse gewinnen.

Bei den gleichzeitig stattfindenden Südwestfälischen Mastersmeisterschaften holten Britta Hackländer (AK 55) und Martina Volk (AK 50) jeweils den Titel über 200m Brust.

Bei den 40. Kreismeisterschaften am 21. und 22.03. im Lippe Bad konnte die SG sich den inoffiziellen Titel als stärkste Kraft im Kreis Unna zurückerobern. Insgesamt 122 Titel (39/40/43) hielten die Konkurrenz aus Unna und Ergste auf Abstand.

Das Team bei den „Deutschen“ in Berlin

 

 

Katharina Stember, Daniel Pisalski und Nils Gröppler überzeugen mit starken Leistungen bei den „127. Offenen Deutschen“ vom 09. bis zum 12.04. in Berlin. Zu Staffeleinsätzen kamen außerdem Christian Fahrenholz, Lennard-Alexander Raabe, Benedikt Oehl und Amelie Statnik.

 

Überaus erfolgreich verliefen die Südwestfälischen Meisterschaften vom 25. bis zum 26.04. in Bochum. 14 Titel, dazu noch 24 x Silber und Bronze hatte es schon lange nicht mehr gegeben. Zusätzlich gab es noch eine Fülle von neuen Stadtrekorden. Katharina Stember und Nils Gröppler standen gleich mehrfach auf dem obersten Treppchen. Auch Devran Sensoy und Jonathan Gröne wurden Doppelsieger.

Katharina Stember bei der Siegerehrung in Warendorf Bei den NRW-Jugendmeisterschaften am 16. und 17.05. in Köln gewann Tim Böckmann (JG 2003) überraschend den Titel über 100m Brust. Auch über die beiden anderen Bruststrecken zeigte Tim eine starke Form und wurde über 200m Brust 2. und über 50m Brust 3.

 

Das Team bei den DJM in Berlin

Bei den NRW-Meisterschaften am 09. und 10.05. in Warendorf langte es zwar zu keinem Titel, 2 Vizemeisterschaften durch Katharina Stember im Jahrgang und 1 Vizetitel durch Nils Gröppler in der offenen Wertung, dazu zwei neue Stadtrekorde und 17 persönliche Bestleistungen zeugen jedoch von einer starken Vorstellung der Aktiven.

 

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 02. bis zum 06.06. präsentierten sich die Lüner Teilnehmer Marius Glajcar, Daniel Pisalski, Lukas Rümenapp und Katharina Stember in hervorragender Form und konnten bei 13 Starts immerhin 6 TOP-TEN-Resultate belegen. Marius Glajcar, Lukas Rümenapp und Katharina Stember schwammen zusätzlich noch je einen neuen Stadtrekord.

 

v.L. Christian Fahrenholz, Katharina Stember, Sascha Kaczmarek

 

 

Wieder leicht aufwärts ging es mit den Meldezahlen beim 24. Lippepokal am 20. und 21.06. im Freibad Cappenberger See. 424 Teilnehmer mit 2.266 Starts sorgten für ein zufriedenstellendes Meldeergebnis. Zwar spielte auch in diesem Jahr das Wetter nicht ganz mit, dieses tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Die neu eingefügten Jugend-Finals und der Einmarsch der Finalteilnehmer kamen gut an.

Die begehrten Musical-Tickets sicherten sich die heimischen Aktiven Katharina Stember und Christian Fahrenholz. Die Mannschaftswertung ging an den KSV Neptun Berlin, gefolgt von ARGO aus den Niederlanden und der SG Dortmund.

Nils Gröppler geht zum Ende der Sommersaison für 18 Monate in die USA und wird der SG Lünen bei den Wettkämpfen schmerzlich fehlen.

11 Aktive der SG Lünen versuchten sich durchaus erfolgreich am 22. und 23.08. bei den Freiwassermeisterschaften auf der Regattastrecke in Duisburg. Immerhin gab es 4 Titel und 3 Vizemeisterschaften zu feiern.

Bei den Südwestfälischen Masters-Meisterschaften auf der Kurzbahn am 20.09. in Herringen glänzten die 8 Lüner Teilnehmer mit 12 Titeln, 9 x Rang 2 und 8 x Rang 3. Erfolgreichste Teilnehmer waren Gisela Haushalter mit gleich 4 Titeln. Christian Horn, Sara Kinscher, Markus Betting und Werner Strauch siegten je 2 x.

Das erfolgreiche Team in Herringen

Staffelsieger bei den Masters in Bottrop

 

In guter Form präsentierten sich die 8 SG-Masters bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften am 17. und 18.10. in Bottrop. Gisela Haushalter siegte über 100m Rücken, dazu kamen noch 2 Titel in der 4 x 50m Freitilstaffel mixed (Christian Horn, Sarah Fladung, Stefanie Tiedtke, Sebastian Fladung) und 4 x 50m Lagen (Gisela Haushalter, Britta Hackländer, Martina Volk, Sarah Fladung). Zusätzlich gab es noch 11 Silber- und 3 Bronzemedaillen.

Sieger beim Bezirksfinale: DMS/J männlich Jugend C

 

Beim DMS/J-Durchgang am 24./25.10. in Bochum konnte sich das Team der männlichen Jugend C erneut durchsetzen und belegte bei der Endaustragung auf der NRW-Ebene einen beachtlichen 10. Rang.

Damen-Staffel bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften

Topfit präsentieren sich die 13 Aktiven der SG Lünen bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften am 07. und 08.11. in der Schwimmoper Wuppertal. Neben 5 neuen Stadtrekorden hagelte es reichlich neue Bestzeiten. Katharina Stember krönte die guten Leistungen mit 2 Bronzemedaillen über 100m Freistil und 100m Rücken.

Katharina Stember und Christian Fahrenholz in den Einzeln und 4 Staffeln gingen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 19. bis zum 22.11., ebenfalls in Wuppertal, an den Start. Zwar konnte wie erwartet nicht um die Medaillenränge mitgekämpft werden, für Lüner Verhältnisse ist schon ein Start bei einem so erlesenen Feld schon etwas Herausragendes.

259 Aktive mit 897 Starts bewarben sich am 27. und 28.11. um die Titel der diesjährigen Stadtmeister. Bei den Mannschaften gab es das gewohnte Bild: Der SSC „TUS“ gewann beide Wertungen. Bei der Damen-Staffel holte sich der SCC in neuer Rekordzeit den Titel vom TUS zurück. Bei den Herren konnte der SVL in diesem Jah aus dem Vollen schöpfen und distanzierte den TUS und den Vorjahrssieger SCC ebenfalls in neuer Rekordzeit deutlich. Die Pokale für die besten Allrounder gingen in diesem Jahr erwartungsgemäß an Katharina Stember vom SCC mit deutlichem Abstand vor Amelie Statnik (SCC) und bei den Herren zum 3. Mal hintereinander an Marius Glajcar ebenfalls vom SCC, vor Lennard-Alexander Raabe (SVL)

 

Die Sieger bei den Stadtmeisterschaften 2015

Zum Abschluss des Jahres „regnete“ es noch einmal Edelmetall bei den SW-Kurzbahnmeisterschaften am 12. und 13.12. im Hallenbad Kamen. Neben 13 Titeln gab es jeweils 11 x Silber und Bronze zu feiern. Wie erwartet überragte auch hier Katharina Stember mit 9 ersten Rängen. Devran Sensoy siegte 2 x, Benedikt Oehl und die 4 x 50m-Lagen-Staffel je 1 x.

 

 

2017-05-16T08:03:48+00:001. Januar 2015|