Amelie Statnik schwimmt Stadtrekord bei südwestfälischen Meisterschaften

/, 2. Mannschaft, Wettkämpfe/Amelie Statnik schwimmt Stadtrekord bei südwestfälischen Meisterschaften

Amelie Statnik schwimmt Stadtrekord bei südwestfälischen Meisterschaften

Es war eine starke Leistung zum Jahresabschluss, mit der sich die Lüner Schwimmer bei den südwestfälischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Dortmund präsentierten. Über ein Drittel der Starts war noch einmal eine neue persönliche Bestzeit. Zu den vielen Medaillen kamen zudem auch noch fünf Finalteilnahmen, bei denen die Lüner glänzen konnten.

Amelie Statnik (1997) war gleich zwei Mal über die 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling im Finale. Bei letzterem wurde sie nicht nur zweite: Sie belohnte sich auch gleich mit einem neuen Stadtrekord über diese Strecke. Zudem erreichten auch Gerrit Gutscherra (1995) über die 50 Meter Schmetterling, Tom Ribbing über 100 Rücken und Tim Böckmann über die 100 Meter Brust (beide 2003) das Finale.  Dabei schwamm Tim Böckmann zum ersten Mal die 100 Meter Brust unter 1:10 Sekunden.

Teamgeist

Doch auch andere zeigten noch einmal, was sie konnten und holten einige südwestfälische Meisterschaftstitel nach Hause. Herausragend waren hier die Lüner Mädels, die noch einmal erneut Teamgeist zeigten. Amelie Statnik, Marie Bloehs, Lilli Baune und Katja Heesen ließen in der 4×50 Meter Lagenstaffel die Mannschaft der SG Dortmund hinter sich und holten sich Gold. Die 4x50m Freistilstaffel der Frauen schaffte es trotz überragender Einzelzeiten knapp hinter der SG Dortmund auf Platz zwei.

Weitere Meistertitel bei den Einzelstarts sicherten sich: Felix Reichmann (200 Meter Brust), Jan-Philipp Kortmann (100 und 200 Meter Rücken), Tom Ribbing (100 Meter Rücken), Rufus Deseniß (10 Meter Freistil) und Amelie Statnik (50 Meter Freistil und Schmetterling). Nach den Winterferien wird es dann mit den Vorbereitungen zu den DMS weitergehen. Klares Ziel: Klassenerhalt beider Mannschaften.

2018-12-18T21:29:23+00:0018. Dezember 2018|1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Wettkämpfe|