Das Jahr 2002

/Das Jahr 2002

Das Jahr 2002

+++ DMS: SG erreicht mit beiden Teams das Klassenziel +++ Gabi Kubisch wird wieder „Sportliche Leiterin“ +++ Lisa Lasdowsky führt die Deutsche Rangliste an +++ 11. Lippepokal wieder mit gutem Meldeergebnis +++ Lisa Lasdowsky wird 3fache NRW-Meisterin +++ „Südwestfälische Jahrgangsmeisterschaften am Cappenberger See +++
SG trotz hoher Ausfallquote bei den Kreismeisterschaften top +++ Rekordmeldezahlen bei den Stadtmeisterschaften +++ SSC „TUS“ auch in diesem Jahr überragend +++
6 Medaillen bei den SW Kurzbahnmeisterschaften in Dortmund +++

Der freie Fall aus der Oberliga in die Bezirksklasse konnte gestoppt werden. Bei der DMS am 23./24.02. im Hallenbad Dortmund-Aplerbeck gab es für das Damen-Team zwar eine Zitterpartie, doch am Ende konnte sich das junge Team behaupten. Absteigen aus der Südwestfalenliga mussten der TuS Breckerfeld und die SF Unna.

Für die SG gingen an den Start:

Julia Weber, Lena Gruhn, Stefanie Tiedtke, Katharina Renze, Janine Mühlstädt, Stina Wirsig, Lea Koch, Karina Hudek, Ann-Kathrin Otto, Valerie Winkler und Lisa Lasdowsky.

Bei den Herren lief es besser als erwartet. Der Einsatz einiger älterer Schwimmer zahlte sich auf jeden Fall aus. Von Wettkampfbeginn an lieferten sich die heimischen Aktiven einen verbissenen Kampf mit der 3. Vertretung der SG Dortmund. Nachdem die Führung mehrfach wechselte, reichte es zum guten Schluss mit 16.678 zu 16.388 Zählern zum Sieg in diesem Durchgang. Ein direkter Aufstieg war jedoch damit nicht verbunden.

Die Herren starteten mit folgender Mannschaft:

Matthias Kleff, Frank Feldmann, Guido Hoffmann, Marc Diedrich, Jens Diedrich, Christian Horn, Daniel von Papen, Kai Gumprich, Pascal Vonthron, Tobias Volk, Christian von Papen und Kai Mowinkel.

Bei der Mitgliederversammlung im April 2002 übernahm Gabi Kubisch wieder das Amt der „Sportlichen Leiterin“. Matthias Kleff, der dieses Amt vor 2 Jahren übernommen hatte, wollte sich in Zukunft verstärkt um seinen eigenen Nachwuchs kümmern.

In der Jahresbestenliste des DSV vom April 2002 ist Lisa Lasdowsky gleich 6 x vertreten. Über 200m Rücken ist Lisa mit der Zeit von 2:39,16 sogar die aktuell schnellste Schwimmerin Deutschlands. Über 100m Rücken liegt sie mit 1:13,76 auf dem zweiten Rang!

 

34 Vereine gaben für die 11. Auflage des Lippepokals am 08./09.06. im Freibad Brambauer 2457 Einzel- und 65 Staffelmeldungen ab. Da trotz der düsteren Wolken am Himmel das Wetter hielt, waren sowohl die Gäste als auch der Veranstalter mit dem Ablauf mehr als zufrieden. Einziger Wehrmutstropfen war, dass die mit viel Geld angeschaffte halbautomatische Zeitmessanlage am 2. Tag streikte, so dass die Auswertung wieder nach alt herkömmlicher Methode durchgeführt werden musste. Mannschaftssieger beim Lippepokal wurde die SG Solingen vor der heimischen Vertretung und dem Dürener TV.

Eine glänzende Vorstellung bot Lisa Lasdowsky bei den NRW-Meisterschaften am 15./16.06. im Dortmunder Südbad. Über 100m Rücken mit einem neuen Jahrgangsrekord für den Bereich des SV NRW, über 200m Rücken und über 100m Freistil war das Ausnahmetalent nicht zu stoppen. Über 200m Lagen reichte es zu Bronze.

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 27.-30.06. in Bremen erreichte Lisa bei ihrem Start im Jugend-Mehrkampf unter 110 Teilnehmerinnen einen guten 9. Rang.

Viel Lob vom Schwimm-Verband Südwestfalen bekam die SG Lünen für die Ausrichtung der Südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften am 06./07.07. im Freibad Cappenberger See.

Mit 25 Medaillen, darunter 8 Titel, 5 zweite und 12 dritte Ränge, schnitten die heimischen Aktiven weitaus besser ab, als erwartet werden durfte. Überragend Lisa Lasdowsky mit 5 Titeln und einem zweiten Rang. Pascal Vonthron, Kai Gumprich und Ann-Kathrin Otto siegten jeweils 1 x.

Bei den Kreismeisterschaften am 16. und 17.11. in Schwerte hatten die heimischen Schwimmer weniger mit den Gegnern als mit dem Grippevirus zu kämpfen. So mussten 132 der ursprünglich 487 vorgesehenen Starts abgesagt werden. Trotzdem reichte es zu 114 Medaillen, darunter 39 Siege, 38 zweite und 37 dritte Ränge.

Mit 1051 Einzel- und 9 Staffelmeldungen konnten die Stadtmeisterschaften am 07. und 08.12. einen neuen Melderekord aufweisen. Auch in diesem Jahr waren die Aktiven des SSC „TUS“ nicht zu stoppen und siegten bei allen Wertungen.

Bei den Südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften im Brackeler Hallenbad gab es zum Jahresabschluss noch einmal 6 Medaillen zu feiern. Lisa Lasdowsky, kaum genesen von einer langwierigen Krankheit, war über 50 und 100m Rücken nicht zu stoppen, obwohl sie mit den Schwimmerinnen aus dem älteren Jahrgang zusammengewertet wurde. Ihre Zeit von 0:32,21 über 50m Rücken bedeuteten einen neuen Deutschen Jahrgangsrekord für 12jährige. Christian von Papen belegte über 50m Freistil Rang 2 und über 50m Rücken Rang 3. 2 Bronzemedaillen gab es für Kai Mowinkel (Bild) über 50 und 100m Freistil.

2017-02-23T10:17:25+00:0020. Oktober 2016|