Header
26.09.16 - 03:51:59 | SG Lünen - Willkommen auf der Website der Startgemeinschaft Lünen - SG Lünen
SG-Galerie Zufallsbilder
DMS Landesliga Unna_6 Stadtmeisterschaften 2011_10 Saisonabschluss SG 2_4 Lippepokal_159 Lippepokal 2005_20
Neueste Downloads
Termine Vorschau
2016 08 30_FINA Weltcup Berlin
Geschrieben von: Meike Meyer   
Montag, den 05. September 2016 um 17:37 Uhr

 Stember schnuppert Profi-Atmosphäre beim Weltcup in Berlin

Mit gleich zwei Starts war Katharina Stember von der SG Lünen vergangene Woche beim FINA/airweave Swimming World Cup 2016 in Berlin vertreten. Eine absolute Spitzenleistung, die in der 27-jährigen Vereinsgeschichte erst einer einzigen anderen Aktiven gelungen ist, nämlich Corinna Kleff vor 16 Jahren. 

Dabei konnte sich Katharina Stember sowohl über 50 m als auch über 100 m Rücken qualifizieren – und genoss jeden Moment, den sie in dieser unvergleichlichen Atmosphäre verbringen durfte. Das Teilnehmerfeld war zwar klein, aber äußerst fein: Katinka Hosszu, Emily Seebohm, Rie Kaneto, Mitchell Larkin oder Chad le Clos gingen in Berlin an den Start. Alles Weltstars, die vor drei Wochen noch bei den Olympischen Spielen um die Medaillen kämpften. Wer beim Weltcup starten wollte, musste nicht nur sehr gut, sondern auch schnell sein, denn die Startplätze bei solch einer Spitzenveranstaltung sind begrenzt. Dabei lag der Termin für die Lüner Schülerin gar nicht optimal, denn das Training hatte nach der Sommerpause gerade erst begonnen.

Dass eine besondere Atmosphäre jedoch auch besondere Kräfte freisetzen kann, zeigte sich dann aber in Berlin. Denn Katharina ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, obwohl sie auf der Sprintdistanz über 50 m Rücken neben Australiens Top-Rückenschwimmerin Emily Seebohm ins Wasser ging. In 0:29,56 verpasste sie die eigene Bestzeit nur knapp, konnte einen hervorragenden 10. Platz erzielen – und ließ sogar die österreichische Olympiateilnehmerin Lisa Zaiser hinter sich. Und auch über die 100 m Rücken verkaufte sich Lünens Talent gut. Mit einer Zeit von 1:04,04 und einem 12. Platz beendete Katharina den Wettkampf und konnte mit sich mehr als zufrieden sein. Denn diese Zeiten nach gerade einmal drei Wochen und aus dem vollen Training heraus, also ohne besondere Vorbereitung zu schwimmen, lässt auch für die Zukunft hoffen. „Die letzten Tage waren sehr aufregend und unvergesslich!“, zog sie am Ende ihr Fazit. Unterstützt wurde sie vor Ort nicht nur von Trainer Bernd Döring, sondern auch von einigen mitgereisten Aktiven der SG Lünen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. September 2016 um 17:42 Uhr
 
2016 08 27_NRW Masters kurze Strecken
Geschrieben von: Meike Meyer   
Mittwoch, den 31. August 2016 um 19:20 Uhr

 SG-Masters meisterlich

 

Für die Mastersschwimmer der SG Lünen war das vergangene Wochenende ein wahrhaft meisterliches: Der Schwimmverband Nordrhein-Westfalen suchte in Oelde seine Landesmeister unter den Masters. Dabei gingen fünf Aktive neunmal an den Start – und holten gleich sieben Titel und zwei Vizetitel nach Lünen.

Bei einer leider nur schwach besetzten Veranstaltung gingen Gisela Haushalter (AK 60), Sarah Fladung (AK 35), Martina Volk, Susanne Kinscher (beide AK 50) und Sebastian Fladung (Foto unten links, AK 30) an den Start. Sarah Fladung sicherte sich in ihrer Altersklasse über 50 m Freistil ebenso den Titel wie Martina Volk. Susanne Kinscher schlug über 100 m Rücken als Erste an, Gisela Haushalter über die ungewohnte 200 m Lagendistanz. Sebastian Fladung wurde NRW-Meister über 100 m Rücken und Vizemeister über 50 m Freistil. Besonders erfreulich war auch das Abschneiden der Staffeln: Susanne Kinscher, Martina Volk, Gisela Haushalter und Sarah Fladung verwiesen sowohl bei der 4 x 50 m Brust- als auch bei der 4 x 50 m Freistilstaffel die Konkurrenz mit deutlichem Abstand auf die Plätze. Lediglich über 4 x 50 m Lagen mussten sich die Damen den Mitstreiterinnen aus Oelde geschlagen geben.

Für die Masters war dies der letzte Wettkampf auf der langen Bahn, bevor nun die Kurzbahnsaison startet. Hier stehen als nächstes Mitte September die Südwestfälischen Meisterschaften an, bevor im Oktober die Kurzbahnmeister aus NRW gesucht werden – für die Lünener mit Heimvorteil im Lippe Bad in Lünen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. August 2016 um 19:39 Uhr
 

Neueste Nachrichten
SG Kalender
<<  September 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Die SG Lünen App

 SG Lünen App

Sponsoren