Rufus Deseniß schwimmt sich zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

/, 2. Mannschaft, Wettkämpfe/Rufus Deseniß schwimmt sich zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

Rufus Deseniß schwimmt sich zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

Das Wettkampf-Wochenende für die Lüner Schwimmer startete mit einem Kracher: Rufus Deseniß (2004) qualifizierte sich bei den Race Days in Dortmund über die 100 Meter Freistil für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Mit einer Zeit von 59,20 Sekunden unterbot er die Qualifikationszeit um eine Hundertstel-Sekunde und ist damit Ende Mai in Berlin am Start – eine Premiere für den Lüner.

Doch auch andere Schwimmer der ersten und zweiten Mannschaft konnten mit persönlichen Bestzeiten überzeugen – und das bei fast der Hälfte aller Starts. Vor allem Lea Dubinski (2005) und Jan-Philipp Kortmann (2002) konnten bei jedem Start eine neue Bestzeit erzielen. Trotz der sehr starken Konkurrenz gingen die Lüner nicht ohne Platzierungen nach Hause. Medaillenträger waren Katharina Stember (1999, 4x Gold und 1x Silber), Leonhard Kaiser (2005, 1x Silber), Rufus Deseniß (1x Silber), Jan Böckmann (2003, 1x Silber) und Tom Ribbing (2003, 1x Bronze).

Gleichzeitig stand aber auch das Internationale Hörder Schwimmfest auf dem Wettkampf-Programm. Für die meisten Schwimmer der Leistungsgruppen der Stammvereine war es der erste richtige Wettkampf in diesem Jahr. Ausnahmslos jeder Lüner Schwimmer konnte zu diesem frühen Zeitpunkt schon Bestzeiten erzielen. Besonders zu erwähnen sind hier Marcel Gugenheimer (2001) und Natalia Krysiak (2006), denn sie konnten sogar bei jedem Start Bestzeiten ablieferten. Aber auch Nina Weinberg (2000) findet nach ihrer schwimmerischen Pause langsam zu alter Stärke zurück.

Am Ende des Wettkampfes fand die 6×50 Meter Allrounder Staffel statt, die bei allen für reichlich Spaß sorgte. Marcel Gugenheimer, Klara Michelt (2001), Marie Bloehs (2001), Nina Weinberg, Dominik Patzelt (1995) und Okan Kirmizi (2005) konnten dabei sogar den zweiten Platz erzielen. Aber auch Trainer Dominik Patzelt (1995) konnte sich in Hörde im Vergleich zu den DMS vor wenigen Wochen in 200 Meter Rücken nochmals um über eine Sekunde steigern. Damit gewann er auch die Wertung für die punktbeste Leistung über eine 200 Meter-Strecke.

2018-03-10T17:44:00+00:0010. März 2018|1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Wettkämpfe|