Mit Teamgeist zum Erfolg

//Mit Teamgeist zum Erfolg

Mit Teamgeist zum Erfolg

Im eigenen Bad sicherten sich die Damen der SG Lünen den Klassenerhalt in der Landesliga Westfalen. Zwei Wochen nachdem die Männer den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga erzielt hatten legten auch die Frauen nach. Am Samstag schwammen sie bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (kurz DMS) im Lippebad gegen drei andere Mannschaften und konnten sich stark durchsetzen.

Und das schafften sie durch einzigartige Teamarbeit: Denn nicht nur Amelie Statnik (1997), Katharina Stember (1999), Lilli Baune (2001), Doreen Schulz (2003) aus der erste Mannschaft schwammen bei dem Saisonhöhepunkt im Lüner Team. Sie erhielten tatkräftige Unterstützung von Frieda Bergmann (2005) aus der zweiten Mannschaft der SG Lünen, Nina Weinberg (2000), Marie Bloehs und Klara Michelt (2001) aus der TUS Leistungsgruppe und selbst Sarina Hartkopf (1989) und Sylvia Laciok (1992) – ehemalige SG1 Schwimmer – zeigten zu den DMS nochmals, was sie konnten.

Dabei schwamm vor allem Lilli Baune zwei super Bestzeiten über die 200 und die 400 Meter Lagen. Und auch Marie Bloehs und Klara Michelt präsentierten sich bei ihrem ersten Start bei den DMS hoch motiviert und schwammen jeweils von zwei Starts auch zwei starke Bestzeiten. So war es auch bei Amelie Statnik: Ihre teilweise erst vor kurzem aufgestellten Bestzeiten verbesserte sie nochmals und auch Katharina Stember und Doreen Schulz gaben trotz krankheits- oder verletzungsbedingten Problemen ihr Bestes.

Bei jedem Start erhielten die Lüner natürliche laute Unterstützung von ihren Mannschaftskameraden, die vom Beckenrand aus mit Trommeln und Tröten anfeuerten. Und auch viele Eltern und andere begeisterte Zuschauer ließen sich diesen Saisonhöhepunkt nicht entgehen. Am Ende hieß es: 7. Platz in der Gesamtwertung und ein weiteres Jahr in der Landesliga.

2018-02-18T17:11:31+00:00 18. Februar 2018|DMS-Damen|